6. Second live für die Batterien, Recycling und Wasserstoff

Was bringt die Zukunft bei den Strom-Quellen

für die e-Mobile ?

Leider werden Sie von angeblich „wissenden“ Leuten oft mit informativem

alten Unsinn versorgt.

 

Hier ein paar Statements aus aktuellen Quellen:

 

Wir stehen am Anfang einer neuen Ära, was den Strombezug aus Stromquellen, (Feststoffbatterien, Brennstoffzellen, unschädliche Elektrolytflüssigkeiten, verwendeten Materialien bis zu Sand) betrifft.

 

Zunächst einmal halten die jetzt verwendeten Antriebs-Batterien zwischen

12 und 20 Jahre. Dann beginnt ihr zweites Leben – das Second Life – als stationärer Stromspeicher. Weitere mindestens 12 Jahre sind gesetzlich vorgeschrieben. Ihre Autobatterie können Sie dann zu Hause verwenden

oder sie wird als Großspeicher von Energieversorgern oder Autofirmen

gebündelt als sehr kostengünstiger megagroßer Stromspeicher weiter genutzt (Beispiel: Varel).

 

Das Recycling ist inzwischen auch gelöst. Die in den Akkus enthaltenen

Materialien werden aufbereitet und dem Nutzungskreislauf wieder

zugeführt nach dem Motto: was einmal gehoben wurde, muss nicht

mehr der Erde entnommen werden.

           

Also: Bessere gesündere Zeiten warten auf uns.

AdobeStock_135288865_Preview.jpeg
AdobeStock_118488999_Preview.jpeg

 GESUNDHEIT & MOBILITÄT